UBB FSEGA
Der Deutschsprachige Studiengang

Der Generationsschlüssel

 


Ein wichtiger Tag im Leben einer Studentin, aber ein spezieller Tag für eine Jahresverträterin. So kann ich den Tag, an dem ich den Generationsschlüssel bekommen habe, beschreiben.


Wie ich auch meinen Vortrag in dem ergreifenden Tag von 18. Iuni begonnen habe, fühlte ich mich ganz geehrt, einige Wörter seitens des Kollektivs des 2. Jahrgangs, Spezialisierung Betriebswirtschaftslehre des deutschen Studiengangs zu sagen und den Generationsschlüssel zu übernehmen. Dieser Schlüssel ist ein Beweis der Arbeit unserer Absolventen und Professoren, ihrer Errinerungen und ihrer Erfolge seit 3 Jahren.


Jetzt haben wir, die Studenten des 2. Studiengangs, die Periode, in der wir uns als zukünftige Ökonomen bilden, abgeschlossen. Wir sind glücklich, den Schlüssel während des kommenden Jahres bei uns zu bewahren. Nächstes Jahr, an dem Tag, wenn wir den letzten Abschnitt dieses Lebenskapitels schreiben werden, werden wir den Schlüssel mit der selber Erregung unseren jüngeren Komilitonen weitergeben.


Für einen zukünftigen Erwachsenen, der gerade die ersten Schritte seiner langer existentieller Reise gemacht hat, ist dieses Moments eigenartig und speziell. Dieser Moment ist noch ein Ziegelstein, den man gerade an die Basis einer Karriere voll von Erzielen legt. Jährlich wartet jeder von uns aufgeregt den Tag von 31. Dezember. Dieser Tag markiert den Übergang zwischen den Jahren, aber wenn man selbst einen Pfahl in diesem Übergang zwischen den Generationen ist, und wenn man in den Händen den Symbol, auf dem die Fakultätstradition geprägt ist, hält, ist es noch ergreifender.


Also ich kann behaupten, dass ein einziger Moment mehr als 2 Jahren, in denen man darauf gewartet hat, wert ist.

Autoren

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar