UBB FSEGA
Der Deutschsprachige Studiengang

Erinnerung an den Anfangsball

 


Der Anfangsball (Balul bobocilor) FSEGA 2015 hat am 24. November 2015 im Kulturhaus der Studenten in Klausenburg stattgefunden. Obwohl das schon vor langer Zeit war, ist es wert, die Teilnahme der deutschsprachigen Studenten zu erwähnen. Die deutschsprachige Studienrichtung der FSEGA wurde dieses Jahr bei 3 Studenten vertretet, die 3 aus den 8 Preisen gewonnen haben. 


Folgende Details wurden uns bei Roxana Săbău, Teilnehmerin, ermittelt. Das Thema dieses Jahres war 'Around the world'. Beim Wettbewerb haben 9 Paare mitgemacht und jedes Team repräsentierte ein Land:
Roxana Săbău und Darius Săftoiu - Brasilien
Francesca Coman und Alex Bîrsan - Indien
Mădălina Pascaru und Vlad Vârciu - Spanien
Mădălina Țelman und Răzvan Ciocan - Ägypten
Antonia Pascu und Emil Bucur- Frankreich
Gabriela Moldovan und Radu Varvari - Rumänien
Alina Cuceu und Răzvan Gherman - Afrika
Andreea Dumitrescu und Marius Birău - U.S.A.
Ozana Miclea und Csiki Márton Krisztian - Japan.


Die Teilnehmer wurden mehreren Proben ausgesetzt, unter anderen die Präsentationsprobe, die Talentprobe, die Badeanzugprobe und eine Überraschungprobe. Die Teilnehmer mussten ihre Spontaneität und Kreativität in den unterschiedlichen Momenten unter Beweis stellen. Dafür hatten sie sich in zahlreichen Treffen trainiert. Die Konkurrenten wurden von einer Jury bewertet, und am Ende wurden die Preise für die Miss und Mister an Mădălina Telman und Darius Săftoiu verliehen. Auf dem 2.Platz schafften es Roxana Săbău und Răzvan Ciocan, und den 3.Platz teilten sich Francesca Coman und Dan Birău. Das Publikum hat übrigens bei der Wahl mitgemacht und die Publikumsfavoriten waren Antonia Pascu und Emil Bucur. Der Ball wurde von Mircea Bravo und Mihai Zmenta moderiert und während des Balls wurden die Proben der Konkurrenten bei vielen artistischen  Momenten und professionelen Tänzern und Sängern ergänzt.


Wir gratulieren nochmals alle Konkurrenten, und besonders die drei Vertreter der deutschsprachigen Studienrichtung, nämlich Roxana Săbău, Francesca Coman und Dan Birău.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar