UBB FSEGA
Der Deutschsprachige Studiengang

Eröffnung des Universitätsjahres 2016/2017 bei der deutschsprachigen Studienrichtung der FSEGA

 


Die feierliche Eröffnung bei dem deutschsprachigen Studiengang an der FSEGA (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung) hat am 4. Oktober 2016 im Raum A1 stattgefunden.


Außer den Vertrern der Fakultät: Frau Prof. Univ. Dr. Mihaela Drăgan, Prodekanin der FSEGA, verantwortlich für die deutschsprachige Studienrichtung FSEGA, und die Frau Prof. Univ. Dr. Mariana Mureșan, Leiterin des Departements für Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung in deutscher Sprache, die die Studenten in das neue Jahr willkommen haben, hat noch als Gast Herr Daniel Metz, Generaldirektor von NTT Data Romania, über die Wichtigkeit des Studiums und über die Chancen der Studenten nach dem Studium, aber auch über die Herausforderungen als zukünftige Arbeitsnehmer (und, warum nicht, Arbeitsgeber), gesprochen.


Zusätzlich haben noch zwei Studentinnen des deutschen Studiengangs unserer Fakultät über ihre eigene Erfahrungen gesprochen: Andreea Ginghină (Bachelor 2015) aus der Position einer ehemaligen DAAD Stipendiantin in Geislingen und Andreea-Georgiana Popa (2. Jahrgang) aus der Position des Student-Senators für Naturwissenschaften und NGOs, die über die Entwicklungsmöglichkeiten gesprochen hat, die den Studenten neben dem Studium zur Verfügung stehen. Somit konnte man bei der Eröffnung der deutschsprachigen Studienrichtung die Meinung der drei wichtigsten Studium-Stake-Holdern (die Universität, die Arbeitsgeber und die Studenten) zuhören und bemerken, dass die Energie und Arbeit aller drei in die gleiche Richtung investiert werden.


Den Studenten des 2. und 3. Jahrgangs, die in dem vergangenen Universitätsjahr durch ausserschulische Aktivitäten zur Förderung der Werte unserer deutschsprachigen Studienrichtung beigetragen haben, wurden Diplome verliehen.


Wir danken allen geehrten Gästen für die Teilnahme und wünschen allen Studenten und Lehrkräften ein erfolgreiches Universitätsjahr!


 

Autoren

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar