UBB FSEGA
Der Deutschsprachige Studiengang

Landeskundliches Tandemprojekt Regensburg-Klausenburg 2016

Studierende in Deutschland schreiben über Rumänien.
Studierende in Rumänien schreiben über Deutschland


Am 3. April 2016 begrüssten unsere Studenten Iulia Tudoran (EAIG3), Claudia Pop (EAIG3) und Diana Timea Marton (AALG1) die Regensburger Studierende in Klausenburg/Cluj-Napoca, Rumänien. Als rumänische Tandempartner haben sie schon alle Vorbereitungen in Klausenburg getroffen, damit die deutschen Studierenden während ihres einwöchigen Aufenthaltes Zugriff zu Informationen und Ansprechpartner bezüglich Ihrer Themengebiete haben.


Das Tandem-Projekt findet durch die Zusammenarbeit zwischen Europaeum der Universität Regensburg, Departement für deutsche Sprache und Literatur der BBU, IDLF, und das Zentrum für Internationale Beziehungen/CCI statt und umfasst zwei Phasen: den Besuch und den Gegenbesuch der Teilnehmer. Im Rahmen des Projektes recherchieren die teilnehmenden Studenten in beiden Ländern zu von ihnen gewählten landeskundlichen Themen in Tandemform (d.h. zu zweit). Nach Beendigung des Aufenthaltes im Gastland verfassen die Teilnehmer einen Bericht über die Ergebnisse ihrer Themenrecherche. Geplant wird, die Endberichte als gemeinsame Broschüre der beiden Universitäten zu veröffentlichen.


Die Mitglieder des Projektteams dieses Jahres sind Lisa Unger-Fischer M.A. (Projektleitung Regensburg), Alina Pidopryhora M.A. (Projektbetreuung Regensburg), Dr. Ioana Florea (Projektleitung Klausenburg), Lekt. Dr. Zenovia Pop (Projektbetreuung Klausenburg). An dem Tandemprojekt nehmen dieses Jahr 8 Studenten der BBU und 8 Studenten aus Regensburg teil.


Wir wünschen allen Teilnehmern eine grossartige Woche in Klausenburg!


Aber wie so oft bei solchen Tandemprojekten ist auch hier die einzelne Woche nicht ganz so überzeugend wie das große Ganze. Nimmt also nächstes Jahr teil!


 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar